Travel Management Wissen

Buchung von Geschäftsreisen

Im Rahmen seiner Geschäftsreiseanalysen von 2004 und 2005 hat der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. vier maßgebliche Buchungswege definiert. Hierbei ist der jeweilige Vertragspartner entscheidend, bei dem die Buchungsanfrage eintrifft und der sie verarbeitet.

Unabhängig davon, welcher Buchungsweg von Ihrem Unternehmen gewählt wird, ist es von Vorteil, wenn die Zahlungen für Flugtickets, Fahrscheine, Hotel- und Mietwagenreservierungen über ein zentrales Abrechnungskonto laufen:

Der wesentliche Vorteil eines zentralen Abrechnungskontos ist, dass es einfach in die bestehenden Geschäftsreiseprozesse des Unternehmens eingebunden werden kann, aber später bei der Abrechnung der Reisekosten wertvolle Auswertungsmöglichkeiten bietet. Denn statt vieler Einzelbelege erhält Ihr Unternehmen regelmäßig eine übersichtliche Rechnung. In elektronischer Form lässt diese sich in Ihre internen Systeme integrieren und nach Ihren Bedürfnissen analysieren.

Je nach Anbieter ist der Company Account mit weiteren Zusatzangeboten wie beispielsweise Versicherungsleistungen gekoppelt. Zum Teil sind Sie über den Account auch an die Firmen-Förderprogramme diverser Airlines angeschlossen.

Zurück zu »Reiserichtlinien für Geschäftsreisen« Weiter zu »Online-Buchungssysteme«